Zielgruppengenaue Ansprache mit Video-Ads

Werben auf YouTube – Mit Clips und Bannern Ihre Zielgruppe erreichen

YouTube gehört zur Google Inc. und ist eines der größten Videoportale der Welt. Auf YouTube können kostenlos Videos angesehen, bewertet, kommentiert und hochgeladen werden.

Circa eine Milliarde Menschen nutzen das Portal jeden Monat weltweit, in Deutschland sogar ungefähr jeder zweite Internetnutzer. Nach Google ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Neben der Möglichkeit, als Unternehmen einen eigenen YouTube-Kanal zu führen und somit mehr Reichweite und Aufmerksamkeit zu erzeugen, können auf dem Videoportal auch verschiedene Werbeformen gebucht werden.

Display-Ads als Text oder Image

Auf YouTube werden verschiedene Display-Anzeigen ausgespielt, zum Beispiel auf der Startseite direkt über den Videovorschlägen oder auf der Suchergebnisseite in der rechten Spalte. Die Anzeigen können sowohl als Image als auch als Text dargestellt werden.

Video-Ads als Alternative zum TV-Spot

Eine weitere Möglichkeit zum Werben auf YouTube bieten Video-Ads. Dabei setzt YouTube auf das TrueView-Verfahren.

Bei der InStream-Variante des Verfahrens wird vor Beginn des YouTube-Videos ein Werbevideo ausgespielt. Nach fünf Sekunden erhält der Zuschauer die Möglichkeit, den Werbefilm zu überspringen und direkt mit dem gewünschten Video zu starten. Schaut der Nutzer das Werbevideo nicht bis zum Schluss, muss dafür nicht bezahlt werden. Die Abrechnung der Kosten erfolgt über Cost-per-View, kurz CPV. Das heißt: Jede Wiedergabe des Videos wird anschließend abgerechnet. Die Werbung von Video-Ads erfolgt lediglich bei monetarisierten Videos und Kanälen. Somit muss der Ersteller der jeweiligen Inhalte dem Schalten von Anzeigen zugestimmt haben.

YouTube bietet für das TrueView-InStream-Format eine Garantie für eine bestimmte Zuschauerquote an. Dies funktioniert ähnlich der Buchung von TV-Spots, da vorher eine Anzahl von Zuschauern vereinbart wird und das Video dann so lange ausgestrahlt wird, bis diese Zahl erreicht wurde. Weiterhin ist von YouTube ein Frühbucherrabatt vorgesehen, der es Kunden, die im Voraus buchen, ermöglicht, die besten und beliebtesten Inhalte – wie zum Beispiel Kanäle zu Beauty & Fashion, Comedy, Ernährung, Musik und Sport – für ihre Werbebotschaften zu nutzen.

Weiterhin gibt es das TrueView-InDisplay-Format bei dem zu vermarktende Videos als Thumbnail und Text in der rechten Spalte einer Wiedergabeseite erscheinen. Diese Variante eignet sich sehr gut, um für bereits vorhandene Videos zu werben. Sie wird ebenfalls per CPV abgerechnet.

Flexible Verwaltung über AdWords-Konto

Anzeigen auf dem Videoportal werden über ein AdWords-Konto gebucht und verwaltet. Dort wird zunächst YouTube als Website zum Ausspielen der Anzeigen ausgewählt. Anschließend werden Format, Inhalt und die thematische Ausrichtung festgelegt. Bei der Verwaltung lassen sich Dauer und Zeitpunkt der Kampagne flexibel festlegen. Auch ist es möglich, das maximale Budget vorher zu bestimmen.

Die richtigen Nutzer erreichen: Zielgruppengenaues Targeting

Das Werben bei YouTube ermöglicht eine sehr genaue Ansprache der gewünschten Zielgruppe. Das Ausspielen der Werbebotschaft kann nicht nur für bestimmte Kategorien oder YouTube-Kanäle festgelegt werden, sondern auch direkt für bestimmte Themen und Videos vorgenommen werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, nach Alter und Interessen der Nutzer auszuwählen sowie ein Remarketing durchzuführen. Das heißt: Ehemalige Besucher Ihrer Website können gezielt angesprochen werden. Auch Ausschlüsse für bestimmte Themen und Inhalte sind möglich.

Display-Ad auf der Startseite


Display-Ad auf der Wiedergabeseite


InStream-Ad auf der Wiedergabeseite

Sie möchten Werbung auf YouTube schalten und benötigen Beratung? Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Informationsgespräch!