Als TYPO3 Agentur lässt man sich das europaweit wichtigste Event für TYPO3 Entwicklung nicht entgehen.
Mit uns erfahrt Ihr hier erfahrt alles Wesentliche und Wichtige in unserem Recap zur t3con, powered by unseren TYPO3-Entwicklern Stefan Drehmann und Rick Feuerabend.
Solltet Ihr Fragen, Anmerkungen an uns haben oder vertieftes Wissen brauchen, meldet Euch gerne über Twitter oder Facebook!

Persönliche Highlights Tag 1 – Business Day

Thema: „Content strategy is about experience, not products“ – Babak Zand

Babak Zand präsentierte in einem interessanten Vortrag ein 9 Schritte „Framework“ zur Herangehensweise und Bewältigung einer „Content-Strategie“, die den neusten Anforderungen mit digitalen Inhalten entsprechen soll. Damit brauchbare Ergebnisse zum richtigen Zeitpunkt an den Kunden ausgeliefert werden können, bedarf es einer gut durchdachten Dokumentation, die auf die Geschichte und Erfahrung eines Produktes fokussiert ist und weniger auf sich selbst. Das Framework ist ein hilfreicher Ratgeber um eine geeignete Strategie für das Unternehmen vorzubereiten und anzufertigen.
Mehr dazu im Web unter babak-zand.de

Thema: „Content Marketing for online shops – with TYPO3“ – Boris Hinzer

Ein besonderes Highlight bot der Vortrag von Boris Hinzer. Mit Mage UniTY präsentierte er ein sehr interessantes und vielseitiges Plug-In, welches die Integration von Magento in TYPO3 ermöglicht. Damit ist es nun endlich möglich doppelten Content und unnötigen Overflow zu vermeiden. Dies ist aber nur ein kleiner Bestandteil des Plug-Ins. Das eigentliche Augenmerk liegt im „Content Marketing“ für Online Shops. Es ist in der Lage dynamisch auf die Interaktion eines Nutzers zu reagieren und entsprechende SEO Maßnahmen sofort einzuleiten. So kann in kurzen Abständen ein spürbarer SEO-Boost für ein Unternehmen erreicht werden!
Mehr dazu im Web unter web-vision.de
Slides

Thema: „Hot or not – who are TYPO3’s competitors?“ – Patrick Lobacher

Wie ist TYPO3 aktuell auf den Markt platziert? Die Konkurrenz schläft nicht, doch wie schlägt sich diese auf dem CMS Markt? Diese und weitere wichtige Fragen beantwortete Patrick Lobacher – auch bekannt als TYPO3 Guru Deutschlands. In einem sehr detaillierten und schonungslosen Vortrag präsentierte er tiefe Einblicke in die wichtigsten CMS Systeme weltweit mit deren Vor- und Nachteilen.
Slides

Persönliche Highlights Tag 2 – Future Day

Thema: „TYPO3-KIT“ – Robert Lindh, Jozef Spisiak

Ein benutzerfreundliches Plug-In, welches für Redakteure interessant sein könnte, wurde vom Schwedischen Duo Robert Lindh und Jozef Spisiak der Firma Pixelant präsentiert. Dieses ermöglicht das editieren von Inhaltselementen bequem über das Frontend, sodass Redakteuren der Weg ins Backend erspart bleibt. Außerdem liefert das TYPO3-KIT vorkonfigurierte Basis Module und Themes, die einen schnellen „Launch“ einer Webseite garantieren sollen.

Thema: „How to get your web site ready for the future – web interoperability in 2015“ – Malte Lantin

Wenn während eines Vortrags applaudiert wird, müssen schon sonderbare Dinge vor sich gehen. Malte Lantin arbeitet bei Microsoft Deutschland und brachte in seinem Vortrag interessante Aspekte über die historische Entwicklung des Webs und dessen Anforderungen an die verschiedensten Browser. Brennpunkt war hierbei auch, wie laufende Probleme (z.B. Darstellungsprobleme) im Browser gefunden, behoben oder gar vermieden werden können. Ins Rampenlicht gerät dabei der Internet Explorer der mit vielen Ankündigungen überraschte.

Thema: „What’s next for TYPO3?“ – Benni Mack

Benni Mack ist neben Mathias Schreiber einer „der“ Hauptentwickler, die derzeit am TYPO3 System arbeiten. Mit seinem besonderen Vortragsstil hielt er die Aufmerksamkeit des Publikums und vermittelte nebenbei worum es bei TYPO3 wirklich geht. Er beschrieb den Beginn einer neuen Renaissance und gab gleichzeitig einen Ausblick auf das was noch kommen wird.

IronShark – Wir erstellen Ihre individuelle und optimierte TYPO3 Webshops, Webseiten oder Web to Print Lösungen!

Weitere Beiträge aus dem Bereich