ReCap SEO Day 2012 – SEO Scene im Rhein Energie Stadion Köln

Die SEO Fachkonferenz, ausgerichtet von Fabian Rossbacher, www.seoprogrammierer.de, fand gestern zum zweiten Mal in Köln statt und wir waren dabei. Alle führenden SEO Speaker waren anwesend und so konnte jeder das „Who is Who“ der deutschen SEO Szene mit seinen Fragen löchern. Erstaunlich und sehr angenehm war von allen Beteiligten festzustellen, dass auch hochkarätige SEO Experten nur Menschen sind, die gern jede noch so unwichtig erscheinende Frage beantworteten.

SEO Vortrag Sören Bendig - SEO Day 2012

Vorstellung der SEO Speaker

Sasa Ebach, Markus Hövener, Dominik Wojcik, Marco Janck, Stefan Fischerländer, Marcus Tandler, Niels Dörje, Marcus Tober, Sepita Ansari, Jens Fauldrath, Karl Kratz und viele mehr erörterten auf dem SEO Day aktuelle Fragen rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung – dieses geballte SEO Wissen an einem Ort machte allerdings die Entscheidung oft schwer, in welchen Vortrag man nun als nächstes gehen sollte. Dieses Entscheidungsdilemma spricht allerdings nur für die vielen interessanten Themen der SEO Vorträge in Köln. Zum Abschluss und als absolutes Highlight fand am Ende des Tages das SEO Super Panel im offiziellen Pressebereich des 1. FC Köln statt – eine tolle Atmosphäre vor einer tollen Kulisse.

In der stimmungsvollen Abschlusssession wurde Dominik Wojcik als Top Speaker des Tages geehrt. Er überzeugte wieder einmal mit verschiedensten Black Hat Techniken und interessanten Tool Vorstellungen. Besonders spannend waren die heiß geführten Diskussionen im SEO Panel, da auch führende Experten der deutschen SEO Landschaft unterschiedliche Erfahrungen mit verschiedensten Techniken gemacht haben. Streitthema diesmal war die maximale Anzahl interner Links pro Seite sowie Art und Weise der internen Linkführung. Als besonders sprachgewandt erwies sich dabei mal wieder Jens Fauldraht, der ehemalige Senior Expert & Teamleiter der deutschen Telekom, mit dem Satz: „Wir haben mal wieder alle Recht“. Dies beweist, dass Suchmaschinenoptimierung unterschiedlichste Ansätze haben kann und in manchen Rankingfaktoren keine pauschale Aussage über richtige oder falsche SEO Techniken existieren. Probieren geht eben auch im SEO-Alltag manchmal über studieren…

SEO Themen des SEO Day 2012

Durch die buntgemischte Szene und vor allem die unterschiedlichen Schwerpunkte der einzelnen Speaker wurden viele Themen und SEO Ansätze präsentiert. Zusammengefasst sind aktuelle Schwerpunktthemen Content Marketing, Integration von Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing innerhalb eines ganzheitlichen Marketing Konzepts, Mobile Marketing und Optimierung, Funktionsweisen und Trends der Universal Search von Google sowie Onpage SEO, das immer mehr Perspektiven in der Suchmaschinenoptimierung ohne Linkspam und Co. bietet.

Marcus Tandler und Andi Bruckschlögl zum Thema Content Marketing und onpage.org

SEO Tools und die richtige Interpretation von SEO Daten

Wie es sich für eine gute SEO Konferenz gehört, waren ebenfalls alle Anbieter der führenden SEO Tools anwesend.

  • Sistrix
  • Searchmetrics
  • XOVI
  • Onpage.org
  • Seitwert

Unter den SEO Experten der ersten Reihe wurde ein weiteres Tool diskutiert, der sogenannte „karlsCore“. Hinter diesem Projekt verbirgt sich einer der absoluten SEO Profis der deutschen SEO Szene: Karl Kratz. Er beweist durch seine SEO Erfahrung, dass Onpage Optimierung mit relevantem Content und die Auswertung von Daten eine immer größere Rolle spielen. Unnützes Linkbuilding in Webkatalogen oder Bookmark Spam gehören damit der Vergangenheit an. Die Schaffung von Mehrwert mit strukturiertem Content und die Integration von suchspezifischen Keywords sind die Königsdisziplin dieser neuen Trendlinie im SEO Bereich, die vor allem kreative Köpfe und qualifizierte Autoren bei der Umsetzung benötigen.

Fazit:

Der SEO Day war im Großen und Ganzen eine sehr gelungene Veranstaltung, wobei durch Gespräche mit den Referenten festzustellen war, dass viele Vorträge schon bei der OMCap in Berlin am 11.10.2012 gehalten wurden und nur in gekürzter Version auf dem SEO Day präsentiert wurden. Man darf als Agentur SEO nicht vergessen, dass die Zielgruppe des SEO Days eigentlich ortsansässige Unternehmen sind. Durch die Nähe zu den Speakern konnten trotz des straffen Programms fehlende Inhalte erörtert und Networking betrieben werden.

Kleiner Tipp für´s nächste Mal: Um den Zuhörern die Orientierung zu erleichtern, könnten die Vorträge beim SEO Day weiterhin durch Schwierigkeitsgrade unterteilt werden – allerdings sollte man sich auch wirklich für einen Schwierigkeitsgrad entscheiden, ansonsten ist die Verwirrung und gegebenenfalls die Enttäuschung bei den Zuhörern, die entweder zu viel oder zu wenig Vorwissen mitbringen, vorprogrammiert.

Weitere Beiträge aus dem Bereich