Facebook Like

Facebook Offers – Möglichkeiten der Monetarisierung

Facebook hat heute eine neue Funktion gelauncht, die schon morgen in aller Munde sein wird: mit den Facebook Offers ist es Unternehmen, deren Seite 400 oder mehr Likes aufweist möglich, spezielle Angebote und Aktionen zu streuen. Das erstellte Angebot wird live im Newsstream angezeigt und ist so für die Fanbase quasi nicht zu übersehen. Sowohl die Zeit des Angebots als auch die Anzahl der Gutscheine bzw. Coupons ist durch das Unternehmen selbst bestimmbar. Das Angebot soll in naher Zukunft kostenpflichtig werden, nach facebook Angaben soll es für Unternehmen allerdings jedezeit möglich sein, ein Test-Offer einzustellen um das Angebot ohne Risiko auf die Probe stellen zu können.

Zielgenaues Targeting und Verknappungs-Effekt

Schon auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass Werbenden durch die facebook Offers zwei attraktive Punkte zugute kommen: zum einen erscheinen die Facebook Offers bei Personen, die potenziell schon am Unternehmen bzw. der Marke interessiert sind. Zum anderen ist eine genaue Angabe möglich, bei welcher Zielgruppe die Offers eingeblendet werden sollen. Passgenaues Targeting ist angesagt, so können verschiedene facebook Offers auf die jeweiligen Zielgruppen abgestimmt werden. Wie viele Leute man tatsächlich durch Rabatt-Coupons erreicht, hängt letzten Endes dann doch am Geld. Nach der Testphase wird die günstigste Offers-Aktion bei 5$ liegen, der Preis dürfte dann je nach Volumen steigen.

ZDDK – das gilt auch bei Facebook Offers

Eine Woche nach Einführung des – zumindest für Europa – neuen Werbemittels bei Facebook sind schon einige Meldungen dubioser Angebote von sich Reden gemacht. Anzeigen, die ein vergünstigtes iPhone versprechen und dann auf eine reine Werbeseite oder Plattformen mit anzüglichen Inhalten leiten sind Beispiele für dieses unstete Treiben. Auch bei facebook Offers sollte also die gute alte „Zuerst denken – dann klicken“ – Regel berücksichtigt werden. In der Testphase hat sich trotz dieser kritischen Meldungen allerdings vor allem eins gezeigt: Kreativität punktet auch bei Kleinanzeigen im Web.

Kreativität im Kleinformat

Komprimierte Kreativität lässt facebook Offers neben dem exklusiven Anstrich für die Fans auch in Sachen CI Publishing punkten. Ironische Anzeigen wie beispielsweise das Angebot von nur-wetter.de, bei Vorlage eines Regenschirms eine Sonnenstunde gratis zu erhalten, kommen gut an und laden Fans zum Wahrnehmen des Angebots sowie zum Kommentieren ein – damit wird die enthaltene Message im maximalen Reichweiten-Radius gestreut.

Nach der kostenlosen Testphase ist es ein wenig ruhiger auf den Startseiten geworden, wie wir meinen. Nichts desto trotz sollten vor allen Dingen KMU die facebook Offers weiter im Auge behalten, um mithilfe von Fans, die exklusive Angebote wahrnehmen, die Sichtbarkeit der Unternehmenspräsenz im sozialen Netz effizient zu unterstützen.

Bildnachweis

Beitragsbild: © pixabay.com

Weitere Beiträge aus dem Bereich