Alles im Blick: Die Top-10-Tools für Webseitenbetreiber

Einfach nur eine Webseite zu entwickeln und online zu stellen, damit ist es nicht getan: Webseiten müssen geplant, umgesetzt, gepflegt und optimiert werden. Von Hand muss man das aber nicht alles tun: Mittlerweile gibt es ein großes Angebot an Onlinetools, das Ihnen dabei hilft.

Folgende 10 online verfügbare Tools für die Entwicklung und Betreuung von Webseiten wollen wir heute vorstellen:

  • 1 | Google Analytics – Statistiken bis ins kleinste Detail

    Von Traffic und Verhalten über Abbruchraten bis hin zu demografischen Daten verrät Google Analytics alles, was ein Seitenbetreiber über seine Besucher wissen will. Durch die Verknüpfung mit einem AdWords-Konto können außerdem gezielt Conversions getrackt werden – das gewünschte Ziel legt man einfach selbst fest.

    Wer Google Analytics nutzen will, sollte aber auf eine datenschutzkonforme Verwendung des Tools achten. Worauf man deshalb achten sollte und wo die Stolperfallen sind, haben wir in einem früheren Blogbeitrag verraten.

    2 | Google Webmaster Tools – Direkter Kontakt zum Internetriesen

    Mit den Google Webmaster Tools erhält man detaillierte Berichte über die eigenen Domains. Dabei erfährt man beispielsweise, ob es Probleme beim Crawling gibt oder ob Google – beispielsweise wegen eines schlechten Linksprofils – manuelle Maßnahmen gegen die eigene Seite vorgenommen hat. Auch wer bestimmte Seiten aus dem Index entfernen lassen will, kann dies über die Webmaster Tools tun.

  • 3 | LayoutIt! – Frontend-Code einfach per Drag & Drop

    So einfach kann Webdesign sein: Wer kein Experte in HTML5, CSS3 oder Javascript ist, der kann mit LayouIt! trotzdem ein eigenes Interface entwerfen. Per Drag & Drop werden die gewünschten Funktionen ausgewählt und positioniert, LayoutIt! gibt dann den gewünschten Code einfach aus.

    4 | Color Scheme Designer – Das passende Farbschema entdecken

    Der Color Scheme Designer tut, was sein Name verrät: Wer auf der Suche nach einem Farbschema für das Design seiner Webseite ist, ist hier richtig: Einfach die gewünschte Hauptfarbe aussuchen und passende Begleitfarben vorgeschlagen bekommen.

    5 | Fake Images Please? – Lorem Ipsum für Bilder

    Hinter Fake Images, Please? verbirgt sich ein nettes Tool für alle, die Landingpages oder Blogbeiträge planen – eine Art Lorem-Ipsum-Generator für Bilder. Einfach Bildgröße, Bildtext und Schriftart in die URL eintragen, schon wird der Platzhalter erzeugt und kann verwendet werden.

  • 6 | W3C Validator – HTML-Fehlern den Kampf ansagen

    Der W3C Validator ist eine praktische Hilfe, wenn es darum geht, HTML-Fehler zu beseitigen. Das Tool wird vom World Wide Web Consortium (W3C) bereitgestellt.

    7 | PageSpeed Insights – Wie lange lädt meine Seite eigentlich?

    Optisch unscheinbar, aber durchaus praktisch kommt das Tool PageSpeed Insights daher. Einfach die eigene Seite eingeben, gewünschte Wartezeit und Anzahl der Abrufe eingeben, und schon testet das Tool die Ladezeit der Homepage und gibt einen Durchschnittswert aus allen ermittelten Zeiten an.

    8 | Screenfly – Damit die Seite nicht nur auf dem Desktop-PC gut aussieht

    Screenfly ist eine von vielen Seiten, die die Möglichkeit bietet, die Ansicht einer Homepage auf mobilen Geräten zu testen. Der Vorteil von Screenfly ist dabei vor allem die große Auswahl: Getestet werden kann mit verschiedenen Smartphone- und Tablet-Modellen, und wem das noch nicht reicht, der gibt die gewünschte Auflösung einfach von Hand ein.

  • 9 | Shared Count – Einfach und schnell die Beliebtheit in sozialen Netzwerken überprüfen

    Wer schon lange den Überblick darüber verloren hat, wie erfolgreich die eigene Seite in sozialen Medien ist, kann sich mit Shared Count behelfen. Webseite eintragen, Shares und Likes auslesen – fertig!

    10 | Google Trends – Was ist in, was ist out?

    Mit Google Trends muss man sich nicht mehr um sinkende Besucheranzahlen sorgen: Man erfährt, wonach Kunden gerade suchen und welche Themen aktuell interessant sind, und kann seine Marketingstrategie leicht anpassen.

Sie wollen in Zukunft keine News aus Entwicklung, E-Commerce & Onlinemarketing mehr verpassen?

Jetzt zu unserem gratis Newsletter anmelden!