Rich Snippets für Online-Shops

Seit Ende April bietet Google auch in Deutschland Rich Snippets für Online-Shops an. Wo genau liegen Chancen und Risiken der Rich Snippets? Eine Skizzierung der Semantic Web Mark Ups:

Rich Snippets brechen die Textstruktur der Search Snippets auf. Die Ergänzungen zu den Search Snippets erweitern die regulären Suchergebnisanzeigen um weitere Informationen und sollen dem User auf den ersten Blick verraten, welchen Inhalt die rankende Website offeriert. Der User sieht in der Vorschau also nicht nur wie bis dato üblich die Meta-Description in Textform – was er allerdings genau sieht, liegt an den Unternehmen, die Rich Snippets einsetzen. Im E-Commerce sind Rich Snippets in Form von Bewertungssternchen und Preisvergleichen sehr beliebt. Zudem lassen sich mithilfe dieser Mark Ups Produktbilder oder eine Videovorschau in die Serp-Anzeige implementieren. Wie aber kommen Rich Snippets in die Suchanzeige und was sollte man beachten, damit aus den Mark Ups ein effektiver Anreiz zum Klick wird?

Rich Snippets – Microformate

Rich Snippet Hierarchie - Bildquelle: t3n.de

Mithilfe einer ganzen Fülle an Microformaten kann man Rich Snippets via html in den Code seiner Website einpflegen. Die drei großen Suchmaschinen Google, Bing und Yahoo haben sich zu diesem Zweck auf einen Code geeinigt, der unter der Website Schema.org nach verschiedenen Möglichkeiten aufgeschlüsselt ist. Für Websites, die ihre Inhalte über das CMS WordPress verwalten, gibt es zudem einige Plug-Ins, die eine Integration von Rich Snippets auch ohne Programmierkenntnisse möglich machen. Zu nennen sind hier etwa Microdata for WordPress oder Schema for WordPress, die zum Teil nach einem Klick die Rich Snippets automatisch generieren. Diese Codes können in jedes Design einer Website integriert werden, um in den Meta-Tags für den User interessante Beschreibungen und Inhalte bereitzustellen. Das Ziel: ein semantisches Web soll Usern so schon in den Suchergebnissen einen Mehrwert anzeigen, der als Entscheidungshilfe für diesen oder jenen Anbieter dienen kann.

Lohnen sich Rich Snippets?

Potenzial von Rich Snippets - Bildquelle: t3n.de

Rich Snippets können die Click-Through Rate um bis zu 30% steigern, berichtet der Blog von WordPress Seo Tool Programmierer Yoast. Rich Snippets sind ein weiterer Schritt in Richtung Semantic Web, das Nutzern auf den ersten Blick die Informationen liefert, nach denen gesucht wird. Shopbetreiber haben durch die Implementierung von Rich Snippets die Möglichkeit, unter einer Masse von Anbietern hervorzustechen und mit relevanten Inhalten den Kampf um den Klick für sich zu entscheiden. Ein genaues Targeting durch die individuelle Anpassung der Microformate ist hier genauso möglich wie eine Erhöhung der Klickrate, da die visuellen Darstellungen der Rich Snippets in Kombination mit dem dort angebotenen Plus an Informationen die User schon in den SERPs von der Qualität des Online-Shops überzeugen können. Preisvergleiche oder Sonderangebote können auf den ersten Blick sichtbar gemacht werden und die Klick- und Conversionrate der Website dementsprechend steigern. Bislang sind Rich Snippets vor allen Dingen zu Ergebnissen der Elektronikbranche zu finden – andere Branchen können mit den Rich Snippets also jetzt noch punkten und sich von der Konkurrenz auf diese Weise absetzen. Hier ist allerdings Schnelligkeit gefragt, da mittelfristig ohne Rich Snippets im semantischen Web, das von den Suchmaschinen angestrebt wird, keine allzu gute Klickrate zu erreichen sein wird.

Weitere Beiträge aus dem Bereich