Mit dem Release von Magento 2.0 steht laut der Software-Firma Unternehmen weltweit eine E-Commerce Plattform zur Verfügung, die das kosteneffiziente und schnelle Erstellen von einvernehmenden omnichannel Shopping Plattformen ermöglicht.

Zwei unterschiedliche Versionen stehen seit dem 17. Nov. 2015 zum Download bereit: die Magento Enterprise Edition 2.0 und die Magento Community Edition 2.0. Bei der Enterprise Edition ist es z. B. möglich, die Zugriffe auf Produkt- und Bestelldaten auf unterschiedliche Datenbankserver zu verteilen. Hierdurch ist ein größerer Performancegewinn zu erzielen.

Screenshot: Seat Konfigurators
Screenshot: Seat Konfigurator
Bereits erste Webplattformen wurden mit der neuen Software erstellt und sind im Netz zu testen. Hierzu zählt die Webseite Seat Germany. Ein Novum des Autoherstellers ist der Seat Konfigurator. Auch Ihr Web-Shop kann mit Magento 2.0 als individuelle, Performance starke erstellt werden!

Zwiebelsystem

Die neue Systemarchitektur ist flexibel und offen. Die wesentlichen Neuerungen hierdurch sind Skalierbarkeit und Performance, wodurch eine einfachere Entwicklung gegeben ist. So sollen bis zu 10.000.000 Views und bis zu 90.000 Bestellungen pro Stunde im Katalog verarbeitet werden können.

Migration auf 2.0

Für die Migration von bestehenden Shops auf Magento 2.0 steht ein Kommandozeilen basiertes Migrationstoll bereit, das den Umzug der Daten erleichtern soll. Generell wurde bei Magento 2.0 besonders auf die Möglichkeit der Dokumentation des Migrations-Vorganges gelegt.

Backend für Shop-Betreiber

Das Backend erhält ein neues übersichtlicheres Design, welches dem Kunden-Interface angeglichen wurde. Es ist intuitiver und mit neuen Optionen individueller Anpassung und einer vereinfachten Einbindung neuer Produkte.

Sichere Bezahlung

Integrationen für PayPal oder Authorize.net sind bereits fest verankert und in der Enterprise Edition sogar WorldPay und CyberSource. Bei allen Versionen ist eine verbesserte Sicherheit gegeben und die Möglichkeit die einfachste Ebene der PCI Compliance zu verfolgen.

Einfachere Wartung

Durch die modulare Struktur der Zwiebelarchitektur ist die Komplexität reduziert. Upgrades sind viel einfacher durchzuführen und auch die Instandhaltung des Webshops ist kostengünstiger. So sind Neuerungen und Updates schneller und effizienter einzubinden und zu nutzen.

Weitere Beiträge aus dem Bereich