Relaunch von Jolie.de und News zu E-Commerce und Social Media – Wochenrückblick KW 43 | IronShark GmbH



1 Webentwicklung

Erfolgreicher Relaunch von Jolie.de mit neuem Screendesign

Für uns ging diesen Mittwoch ein Projekt erfolgreich zu Ende. Mit dem Live-Gang des neuen Webauftritts von Jolie.de schloss sich monatelange Arbeit unseres Webentwicklungsteams zu einem schönen Ende.
Das neue Screendesign ist optimiert auf mobile First. Dies bedeutet für alle BesucherInnen des eMagazins kurze Ladezeiten, gestochen scharfe Optik und ein intuitives Handling der Oberfläche.
Damit die Website auf jedem Endgerät optimal dargestellt wird, ist das Frontend selbstverständlich mit einem responsive Design erstellt. Frontend und Backend sind hierbei nach neuesten Standards in HTML5 und CSS3 speziell für unseren Kunden Jolie.de (Teil der Media Vision GmbH) entwickelt.

Wir danken Vision Media für dieses schöne Projekt! Mehr Infos zu verwendeter Technologie und Leistungen findet Ihr hier.







jolie_res_all_devices

Safe Harbour no more – Was bedeutet dies für deutsche Unternehmen?

Das Safe Harbour Abkommen regelte rechtlich den Austausch von personenbezogenen Daten zwischen EU und USA. Mit dem neuen Gerichtsurteil , welches dieses Abkommen für ungültig erklärt, müssen deutsche Unternehmen ihre Cloud-Lösungen überprüfen und ggf. anpassen, um rechtliche Sicherheit zu erlangen.

Quelle: www.handelsblatt.com

Everywhere Commerce

Laut Otto.de werden inzwischen über 50 Prozent der gesamten Besuche auf den Online-Shop über mobile Endgeräte. Der Umsatzanteil über Tablet und Smartphone wird in diesem Jahr noch steigen. Die Anforderungen an Webshop Betreiber lautet: Shop im responsive Design, Voraussetzungen schaffen um die Costumer Journey mit allen Schritten geräteübergreifend zu synchronisieren, neue Lösungsansätze für die Weararables einplanen. Die einheitliche User Experience steht dabei im Vordergrund.

Quelle: www.haufe.de

AMP kein Ersatz für Responsive Webdesign

Googles AMP-Projekt bietet Publishern die Möglichkeit Online-Content mobil-optimiert direkt in der App zu erstellen und zu veröffentlichen. Mit kurzen Ladezeiten und gesteigerter User Experience will sich Google gegenüber Facebook und Apple positionieren. Ersetzen werden diese Services das Responsive Webdesign jedoch nicht. Ein Grund hierfür ist der Fokus auf Contenttyp Text. Für andere Webauftritte ist das Format nicht geeignet.

Quelle: www.entwickler.de

Findest du schon oder suchst du noch? Facebooks Search FYI

Die verbesserte Suchfunktion auf der Facebook App für Android und iOS wie auch auf der Website soll mit neuen Searchoptions die Suche im sozialen Netzwerk vereinfachen. Zusätzlich zu Profilen und Unternehmen soll es nun möglich sein nach öffentlichen Posts von Freunden zu suchen. Auch werden bei der Suche nach einem bestimmten Thema die Beiträge von Freunden hierzu in einer Art Diskussion angezeigt. Auch wird zu einem Thema die gesamte öffentliche Reaktion zusätzlich angezeigt.

Quelle: www.wired.de

Daumenkino made by Instagram: „Boomerang“

Mit der eigenen Video-App Boomerang geht die Foto-Plattform in Konkurrenz zu Vine. Aus mehreren Bildern soll es dem Nutzer möglich sein einen Clip zusammenstellen zu können. Ist es fertig gestellt, speichert es die App automatisch auf dem Smartphone von wo aus es auf allen beliebten Social Media Kanälen geteilt werden kann.

Quelle: www.rp-online.de