Gustav Heinemann hat einmal gesagt: „Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.“ Auch diese Woche gibt es wieder kleine und große Veränderungen in der Onlinewelt. In der zweiten Woche unseres neuen Blogformates fassen wir wieder ausgewählte Erkenntnisse, Nachrichten und Ideen aus den verschiedenen Bereichen des World Wide Web zusammen – aus E-Commerce, Online-Marketing oder App-Entwicklung. Viel Spaß beim Lesen wünscht das Team von IronShark – Lösungen, die Spaß machen!

1. Online Marketing

Facebook

Facebook verfeinert sein Conversion Tracking. Mit dem Cross Device Report lassen sich die Geräte identifizieren, von denen Conversions erfolgt sind. Zur Handhabung verraten Mark Zuckerberg und sein Team, dass Cross Device Report per Zählpixel durch den Anzeigenkunden auf die Landingpage genutzt werden kann.

Außerdem ist es möglich, dass Call-to-Action-Buttons in Videos auf Facebook angezeigt werden können. Sie werden am Ende des jeweiligen Videos angezeigt und können mit einer Website, Microseite oder einem Onlineshop verlinkt werden. Es stehen die Call-to-Actions Shop now, Book now, Learn more, Sign up, Download und Watch more zur Verfügung.

Google

Ein neues AdWords-Feature hat Google diese Woche ausgerollt: Anrufe können nun über Website Call Conversions getrackt werden. So kann Smartphonenutzung dahin gehend aufgezeichnet werden, ob nach einem Klick auf eine AdWords-Anzeige zur Website des Werbenden auf eine dort angezeigte Telefonnummer getippt wurde, um zu wählen. Somit ist es besser möglich, auch die mobilen Kontakte exakter zu tracken.

Ein zweiter Google-Höhepunkt diese Woche war die Abstrafung von zwei Linknetzwerken . Gegen ein deutsches und ein europäisches Linknetzwerk wurden von Google Maßnahmen eingeleitet. Bezahlte Links, wie sie Linknetzwerke anbieten, sind nach den Richtlinien des Giganten aus Mountain View verboten. Nachdem im Februar und März 2014 schon zwei nicht genannte Agenturen wegen Unterhaltung eines Linknetzwerkes abgestraft wurden, folgten nun die nächsten zwei. Google hat klargemacht, dass Linkbuilding durch Netzwerke eine ungewollte Manipulation des Rankings darstellt und demnach verboten ist.

Pinterest

Pinterest verkündete diese Woche, dass Sie einen neuen Mann an der Spitze von Pinterest Deutschland haben: Jan Honsel . Der Grund ist die weitere Expansion des US Netzwerkes nach Deutschland, Österreich und Schweiz. Der ehemalige Verlagsleiter Honsel, der vorher bei Gruner + Jahr COO und Publishing Director für die Wirtschaftsmedien war, ist nun Pinterests Country Manager Germany. Ein Team aus drei weiteren Mitarbeitern kümmert sich künftig um Partnerschaften mit Marken und Firmen in Deutschland und betreut die hiesige Community.

2. App-Entwicklung

Apple & IOS

„The same procedure as every year“ würde wohl Miss Sophie zu ihrem Butler James sagen, wenn es um Apple ginge. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringen die Damen und Herren aus Cupertino das bei vielen Fans lang erwartete iPhone 6 heraus. Am 9. September wird es der Welt durch Tim Cook präsentiert und wohl the next big thing werden. Außerdem rollt Apple im Herbst das neue iOS 8 aus. Wir können uns dabei auf Features wie neue Möglichkeiten des Multi-Taskings, eine verbesserte Spotlight-Suche, Verbesserungen der systemweiten Tastatur (QuickType) und mehr freuen.

3. E-Commerce

Joomla

Vom 12. bis 13. September 2014 finden die JoomlaDays in Kön statt. Auf dieser Messe werden die neuesten Themen, Updates und mehr zu Joomla präsentiert. Apropos Update: Joomla wurde in seiner neueste Version Joomla 3.3 vorgestellt. Zu den Features und Verbesserungen gehören eine verbesserte Sicherheitsstruktur, responsives Design, 3 statt 7 Schritte für eine fertige Installation des CMS, vereinfachte Gruppen- und Rechteverwaltung, verbesserte Extensionsuche und mehr.

Weitere Beiträge aus dem Bereich