Logo des Conversionsummit

Recap Conversion Summit

Am 4. September fand in Frankfurt am Main das Conversion Summit 2014 statt und IronShark war wieder mal live dabei. Die Agenda war gut gefüllt mit hochkarätigen Sprechern und interessanten Inhalten. Top-Themen dieses Jahr waren unter anderem: Agiles Online-Marketing, Big-Data, Personalisierung von Werbeangeboten und natürlich auch Testing. Den Einstieg zum Conversion Summit hat Bryan Eisenberg mit seinem Vortrag „Growth Secrets of the Amazon“ geebnet. In dieser Ansprache gab er einen guten Einblick in die Erfolgsgeheimnisse von Amazon und wie sich Amazon von seinen Wettbewerbern abhebt. Insgesamt war der Vortrag in leicht verdauliche Informationen verpackt und hat Anreize gegeben, wie man die Erfolgsgeheimnisse auf seine eigenen Produkte anwenden kann.

Content Marketing – Kundenorientierung und Inhalte, die zum Kauf anregen

Daran angeschlossen hat das Referat von Mirko Lange , dem CEO von talkbabout Consulting. Er sprach sehr ausführlich über das Thema Content-Marketing im E-Commerce Bereich. Besonders spannend war das Aufzeigen von verschiedenen Schichten in der Ansprache von Kunden und wie diese zusammenwirken. Dem folgte ein Programmpunkt von John Ekman , der das gleiche Thema aufgriff und sehr humorvoll präsentierte. John Ekman hat sehr plastisch gezeigt, dass zwischen dem Kunden, den man sich vor dem Rechner vorstellt, und dem tatsächlichen Kunden oft Welten liegen.

Mit seinem Vortrag „Content that Converts“ hat er gezeigt, dass jeder Kunde beim Content verschiedene Stufen durchlaufen muss, um sich für einen Kauf zu entscheiden. Das Thema Content-Marketing zum Abschluss brachte Danny Nauth. Er zeigte nochmal mit Beispielen aus der Praxis, welchen Unterschied gutes Content Marketing für ein Unternehmen ausmachen kann. Nach so viel Content-Marketing ging es dann in die erste Kaffeepause.

Netzwerken, Socialn und Kontakte knüpfen auf dem Conversion Summit

Foto

In den Pausen konnte man nicht nur hervorragenden Kaffee, Tee oder Gebäck genießen, sondern auch ziemlich gut netzwerken. Die Veranstalter haben sich hierzu ein nettes Tauschspiel einfallen lassen. Ziel dabei war es, mit anderen Teilnehmern insgesamt 8 verschiedene Karten zum Thema agiles Online-Marketing zu tauschen und ins Gespräch zu kommen.

Testen im Online-Marketing leicht gemacht und kombiniert mit Erkenntnissen aus dem Bereich Big Data

Nach dem Mittag ging es mit einem Top-Vortrag weiter. Chris Goward sprach von „The Future of Marketing Optimization“ und hat an tollen Beispielen gezeigt, warum Testen im Online-Marketing so wichtig und sinnvoll ist. Überzeugt hat er mit Beispielen von A/B Tests bei denen die Online-Marketer abstimmen sollten welcher Entwurf wohl am besten performt hat. Die meisten lagen erstaunlicherweise daneben und haben so Chris Gowards These untermauert, dass man immer testen sollte! Danach schickte die Telekom zwei Speaker auf die Bühne, die über die Entstehung eines neuen Produktes innerhalb des Unternehmens referiert haben.

Nun folgte der nächste Themenblock – zwei Vorträge zum Thema Big-Data: der eine von Dennis Heinbokel „Big Data – What´s in it for Me?“ und der andere von Karl Kratz „Big-Data-Small Data-Smart Data“. Karl-Kratz verstand es das Publikum zu begeistern und lieferte einen genialen Vortrag der von Anfang bis Ende gut durchdacht war und jede Menge Aha-Erlebnisse lieferte. Angefangen von Ansätzen von Smart-Data Solutions im Binärtrading an der Börse bis hin zur individuellen Landingpage für einzelne Nutzer, ausgespielt je nachdem in welchem sozialen Netzwerk diese eingeloggt sind. Der vorletzte Vortrag wurde von Tajo Oja gehalten und hatte zum Thema „Design for Emotion“. Hier wurde neben den Themen Big-Data und Conversion Optimierung noch eine weitere Seite des Marketing Prozesses angesprochen. Das Design muss zur Zielgruppe passen und Emotionen ansprechen, es ist egal ob der Button Blau oder Grün ist, wenn man seine Zielgruppe emotional nicht überzeugt hat.

Motivierende Keynote von Guy Kawasaki mit Einblicken in die Welt von Apple

Den krönenden Abschluss bildete Guy Kawasaki mit seinem Vortrag „Lessons of Steve Jobs“. In seiner sehr humorvollen und lockeren Ansprache konnte man einen guten Einblick in die Apple-Welt und die Ideen von Steve Jobs gewinnen Seine Thesen waren sehr motivierend und auch ein Beleg dafür, warum Apple so erfolgreich geworden ist. Guy Kawasaki hat viele Tipps gegeben, wie man die Philosophie von Steve Jobs auch für sein Unternehmen oder seine Produkte nutzen kann.

IronSharks persönliche Meinung:

Die besten Speaker waren Karl Kratz, Chris Goward, John Ekman und Bryan Eisenberg. Unser Firmenvertreter hat zum ersten Mal Karl-Kratz live gesehen und muss sagen, dass er dem Status quo des Online-Marketing Guru durchaus gerecht wird. In seinem Vortrag gab es viele Momente, in denen man sich dachte, da hätte ich doch auch drauf kommen müssen – simpel und doch genial! Chris Goward hatte nicht nur eine sehr angenehme Vortragsweise mit viel Charme und Witz, er hat auch die Augen geöffnet, warum Testen im Online-Marketing so wichtig ist. Bei seinen gezeigten A/B Tests lagen wir mit unserem Bauchgefühl fast immer daneben und folglich werden wir uns auf jeden Fall sein Buch „You should test that“ kaufen und empfehlen jedem dasselbe.
Der erste Vortrag des Conversion Summits von Bryan Eisenberg hat die Veranstaltung gleich mit Lektionen vom großen Player Amazon eröffnet und man hat viele interessante Einblicke bekommen. Die Ansprache war zudem sehr motivierend die Dinge selbst auszuprobieren. Amazons Stärken wurden in gut aufnehmbaren Happen präsentiert und Stück für Stück analysiert. John Ekman hat es geschafft das Thema Content Marketing sehr lebendig und witzig darzustellen. Bei seinen preisgegebenen Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Unternehmen mussten viele der Besucher schmunzeln und konnten sich damit identifizieren. Durch die Kombination aus humorvoller Erzählung und Wiedergabe fachlich fundierten Techniken war sein Vortrag der beste im Bereich Content Marketing.

Fazit:

Alles in allem war die Veranstaltung mehr als gelungen. Die Vortragenden waren allesamt hervorragend, dass Event war perfekt organisiert und man konnte ideal Netzwerken. Somit kann IronShark das Conversion Summit jedem nur weiterempfehlen!

Weitere Beiträge aus dem Bereich