Google Earth: Neues Bildmaterial veröffentlicht

Google Earth & Maps: Neues Karten- & Bildmaterial veröffentlicht

Neben den USA und Kanada, kooperiert Google bei seinen Diensten Maps und Earth auch mit administrativen Einrichtungen in folgenden Ländern: Australien, Österreich, Belgien, Dänemark, Lichtenstein, den Niederlanden, Neuseeland, Norwegen, Südafrika und der Schweiz. Zusätzlich wurden heute die Basis-Datensätze für Frankreich, Monaco und Luxemburg erneuert. Zusätzlich hat Google ein neues Feature („Report a problem“) implementiert, dass dem Betrachter ermöglicht im Zoommodus Fehler oder andere Ungereimtheiten zu melden. Das Tool befindet sich in der unteren rechten Ecke der Karte.

In diesen drei Ländern wurden auch weitere Verbesserungen an den Funktionen vorgenommen, beispielsweise umfassendere Karten von Städten und Hängen. Des Weiteren wurden fachbezogene, hochspezialisierte Kartendaten von angesehenen Instituten und Organisationen, etwa dem Institut Geographique National, eingebunden, die es sowohl Einheimischen als auch Touristen und neugierigen Entdeckern erlaubt noch einfacher und bequemer Google Earth oder Google Maps zu nutzen.

Neben diesen drei Ländern bei Maps, findet sich bei Google Earth auch in anderen Teilen der Welt aktualisiertes Bildmaterial, unter anderem in Chile (Temuco), Japan (Hachioji), Norwegen (Preikestolen), Rumänien (Timisoara) oder den Vereinigten Staaten (Kalifornien, New Hampshire, Indiana).