Shopify, Facebook, Twitter – Wochenrückblick KW24 | IronShark


SEO: Abstrafungen von Google vermeiden

Für alle Online Marketer, die im SEO Bereich arbeiten, hat Quicksprout wieder eine tolle Grafik erstellt, die einfach und übersichtlich zeigt, wie man Abstrafungen über Google vermeidet. Abstrafungen werden von Google vorgenommen, wenn Websites gegen die Webmaster-Richtlinien verstoßen, das kann vor allem Folgen für den Traffic haben. Die Infografik zeigt übersichtlich und prägnant die DOs und DON´TS im Bereich Suchmaschinen-Optimierung. Hier geht’s zur Grafik: www.quicksprout.com


Online Marketing IronShark

Apple

Vergangene Woche hat Apple auf der eigenen Entwickler-Messe WWDC 2015 die beiden neuen Betriebssysteme iOS 9 und MAC OS X 10.11 „El Capitan“ vorgestellt. Aber auch die Apple Watch bekommt ein größeres Update und – wie schon bereits vorab vermutet wurde – startet Apple seinen Musikstreaming-Dienst. Einen Überblick über die wichtigsten Neuigkeiten und die besten Momente der Apple-Keynote gibt es hier: www.cnet.de Wer möchte, kann auch die gesamte Keynote direkt bei Apple anschauen! Witzig gemacht: das 4-minütige Intro „Apple-Backstage“, bevor Apple-Chef Tim Cook die Bühne betritt.

Twitter

CEO bei Twitter, Dick Costolo, gibt Anfang Juli seinen Posten beim Kurznachrichtendienst Twitter auf. Vorläufig wird Mitgründer Jack Dorsey die Führung übernehmen bis ein neuer Chef gefunden ist. Grund dafür war letztendlich die Dauerkritik von Anlegern und der Absturz der Aktie. Zwar konnte Twitter seinen Umsatz kontinuierlich steigern, schreibt aber dennoch hohe Verluste. Allein im ersten Quartal blieben unterm Strich 162,4 Millionen Dollar Verlust. Seit 2013 werden Twitter-Aktien an der Börse gehandelt. Der Kurznachrichtendienst konnte die Hoffnungen auf ein gewinnbringendes Geschäftsmodell jedoch – trotz steigender Nutzer-Zahlen – bisher nicht erfüllen. Nach Bekanntgabe des Rücktritts stieg der Aktienwert übrigens um 3 Prozent, in der ersten Reaktion sogar um 8 Prozent. (Quelle: www.spiegel.de, www.stern.de)

Blackberry wechselt zu Android

Laut Reuters will der Smartphone Hersteller Blackberry künftig auf das Google Betriebssystem Android umsatteln. Reuters bezieht sich dabei auf vier Quellen aus dem Unternehmen, die jedoch anonym bleiben wollen. Blackberry ist bekannt für Smartphones mit Hardware-Tastaturen. Offiziell bestätigt wurde dies von Blackberry jedoch bisher noch nicht. Quelle: www.reuters.com

Facebook und Shopify

Das soziale Netzwerk Facebook testet derzeit den internen Verkauf in Kooperation mit Shopify, einem E-Commerce-Anbieter. Ziel dahinter: mittels eines Buy-Buttons sollen User Facebook zukünftig nicht mehr verlassen müssen, um Artikel zu kaufen. Auf diesem Weg ist Facebook nun mit der Kooperation mit Shopify ein Stück weiter gekommen. Derzeit lädt Shopify Händler, die bereits Online-Shops auf Basis von Shopify betreiben, ein, an Tests teilzunehmen. Quelle: www.onlinehaendler-news.de