Adobe Kreativ-Event unter dem Motto “Make it.” – Jetzt und überall

Adobe Creative Cloud Release 2015, 16. Juni 2015 in Berlin

Zur diesjährigen Präsentation der neuen Programme, Apps und Features zum Release der Adobe Creative Cloud 2015 lud das Team rund um Winston Hendrickson, Adobe Vice President Engineering, nach Berlin ein. Ort der Veranstaltung war der historische Postbahnhof am Ostbahnhof, welcher ausreichend Platz für Präsentationen, eine Make-it-Area, eine Chill-Out-Zone und Networking bot.

Laut Hendrickson bieten die neuen „killerfeatures“ nicht nur „new creative options“ für Anwender und Kunden, sondern zusätzlich auch „incredible performances“. Letztere verweisen auf das neue Creative Sync, das Herzstück des neuen Release. Die Creative Cloud bot bereits eine hervorragende Kommunikation und Synchronisation innerhalb der Programme an, welche nun mit CreativeSynch verfeinert wurde: Benutzerübergreifend agieren: benötigt wird lediglich der Zugriff auf die gleiche Bibliothek. Im Programm sichtbar wird dies nun durch die neuen Linked Smart Objects, die mit einer kleinen Wolke gekennzeichnet sind.

Adobe Kreativ Event - Postbahnhof am Ostbahnhof Berlin 2015
Adobe Kreativ Event, Berlin 2015 - Eindrücke

Und darüber hinaus:

Adobe Comp CC
  • Layouter können mit Hilfe von Fingergesten unterwegs Ideen und Scribbles realisieren und weiterleiten
  • Kompakte Datensynchronisation und problemlose Nachbearbeitung am Desktop
  • Erstellung einfacher Mockups und Integrierung richtiger Projektdaten: Schriftauswahl via Typekit, Bildauswahl via Adobe Stock usw.
Alle Infos zu Adobe Comp CC finden Sie hier.
Adobe Stock
  • Verknüpfung mit der Fotolia Datenbank und Zugriff auf die eigene oder benutzerübergreifende Bibliothek
  • Highlight ist das einfache Einbinden hochwertiger Grafiken, Fotos und Illustrationen
  • Integrieren einer hochauflösende Preview (zunächst mit Wasserzeichen) in ein Dokument und Bearbeitung
  • Neuer, innovativer Workflow: Bei Kaufabsicht reicht ein Klick zur Lizensierung; das bearbeitete Bild synchronisiert sich automatisch und behält die Anpassungen bei
Charts (Beta Version)
  • Beinhaltet alle Charts-Typen (Kreisdiagramm, Balkendiagramm,…)
  • Anpassung und Berechnung der Daten erfolgt mit Hilfe des Asset Tools
  • Automatische Synchronisation und einfaches Austauschen der Darstellungs- Icons via Drag´n´Drop

 

25 Jahre Photoshop – was ist neu?

Alle Änderungen haben ein Ziel: den perfekten Workflow für den User und den Endkunden.

Neben der Synchronisation von Mobil zu Desktop haben auch die Hauptprogramme viele neue Features erhalten. Die wohl innovativste Neuerung für Webdesigner, UX und UI Designer ist die Einführung der Artboard-Funktion in Photoshop CC 2015, wie sie bereits im Illustrator möglich ist. Die multiple Darstellung unterschiedlicher Devices (mit optionaler Größenauswahl für bspw. iPhone 6) auf einem Blick und in einer Datei (selbstverständlich auch synchronisationsfähig durch die Linked Smart Objects) erleichtert das Erstellen neuer responsiven Webseiten. Geeignet ist die Nutzung des Artboards auch für die Darstellung mobiler App-Anwendungen und deren Verhalten. Was leider (noch) nicht funktioniert ist das Exportieren der kompletten Oberfläche mit den unterschiedlichen Artboards. Der User kann alle einzelnen Artboards als .jpg, .gif etc. exportieren und nacheinander präsentieren, der große Benefit der Gesamtdarstellung geht dabei allerdings verloren. Notlösung wäre entweder ein Screenshot der PSD oder das Erstellen einer neuen Datei, in der die einzeln abgespeicherten Bilder neu platziert und bezeichnet werden.

Eine weitere Überraschung für Designer ist die Integration der Device Preview mit Hilfe der Companion App zu Preview CC. Dadurch kann der User das erstellte Dokument mit seinem mobilem Endgerät synchronisieren und es auf diesem direkt anschauen.

Alle Neuerungen und Features zu Photoshop CC 2015 finden Sie hier und hier.

Adobe Kreativ Event Berlin 2015 - Winston Hendrickson und 25 Jahre Photoshop
Adobe Kreativ Event Berlin 2015 - Artboard, Comp CC & Preview Mode
Adobe Kreativ Event Berlin 2015 - Make it: picture perfect
Adobe Kreativ Event Berlin 2015 - Make it: Turnbeutel & Taschen

Stimmungsmacher Adobe Hue CC

Nicht unerwähnt bleiben sollte die neu entwickelte App Adobe Hue CC. Diese ist ähnlich der Adobe Color CC: Sie ermöglicht Stimmungen, das heißt Lichtverhältnisse und Farben einzufangen, um diese anschließend auf Video Projekte anwenden zu können.

Eine Übersicht über alle Neurungen zu den einzelnen Programmen und Apps finden Sie hier.

Die ganztägige Konferenz bot neben der Vorstellung der neuen Features und Apps auch die Möglichkeit, sich mit Experten aus dem Bereich Fotografie, Bildbearbeitung, Videobearbeitung, Druck usw. in Kontakt zu treten, Workflows zu diskutieren, sich selbst auszuprobieren. In der so genannten Make-it-area konnten sich die Besucher von Foto-Profi Alexander Heinrichs portraitieren lassen, anschließend vom Photoshop-Crack Dom Quichotte Tipps & Tricks zur Bildbearbeitung am eigenen Bild abholen, um sich dies abschließend hochauflösend auf Fotopapier, Größe A2, ausdrucken zu lassen.

Werke, Kreationen und Fotos konnten sich die Besucher aber auch direkt auf Stoff drucken lassen, der dann von drei sehr fleißigen Design-Studentinnen zu hochwertigen Turnbeuteln oder kleinen Taschen genäht wurden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die neuen Features von Adobe auf das mobile Arbeiten ausgerichtet sind. Die Möglichkeit, überall und zu jeder Zeit seine Ideen und Kreationen festhalten zu können und problemlos und fehlerlos zu synchronisieren, lässt ein Kreativ-Herz höher schlagen. Kompatibilität und User Interface der Apps sind hochwertig und intuitiv bedienbar.

Adobe Kreativ Event Berlin 2015 - Make it: Area